Dyskalkulie & LRS Förderung online – wer in den letzten Wochen arbeiten wollte, hatte kaum ein andere Chance. Ich selber unterrichte schon seit Jahren online und habe an der FernUni in Hagen studiert, damit ist mir das Thema sehr vertraut. Nach den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie sollte sich jeder von uns mit den Möglichkeiten befassen. Die Praxen der Zukunft werden Hybridpraxen sein, die sowohl das eine als auch das andere anbieten. Es hat viele Legasthenie- & Dysakalkulietrainer aber auch Lehrer vor eine große technische und didaktische Herausforderung gestellt. In diesem Artikel möchte ich die Methoden des Fernunterrichts und ihre Bedeutung für uns als Lerntherapeutinnen, -trainerinnen und -coaches beleuchten.  

Dyskalkulie & LRS Förderung online was verbirgt sich dahinter?

Online Training kann viele Facetten haben. Eine einfache App, die Kinder mit Spaß alleine bedienen. Den wirklichen Fördereffekt stell ich etwas in Frage. Arbeitsblätter zum Download oder ein virtuelles Klassenzimmer sind weitere Alternativen. Was ist sinnvoll?

Fernunterricht was ist das eigentlich?

Schauen wir uns das Konzept Fernunterricht genauer an. Es ist ein Format, bei dem Schüler und Lehrende nicht zur selben Zeit am selben Ort sind. Diese Definition lässt sehr viel Spielraum. Fernunterricht gab es schon immer. Allerdings haben sich in der virtuellen Welt die Möglichkeiten rasant verändert.

Fernunterricht analog

Als ich 1986 das erste Mal mit der FernUni in Kontakt kam, gab’s für jedes Semester endlos dicke Arbeitspakete mit Lehrbriefen. Für Fragen mussten wir die Lehrenden anschreiben oder in eines der Studienzentren fahren.  Analoger Fernunterricht bedeutet nichts anderes als Arbeitsmaterialien, Arbeitsanleitungen und Arbeitsaufträge in Schriftform zu versenden und zu einem bestimmten Zeitpunkt die Ergebnisse zu erwarten. Dieses Format ist nach meiner Überzeugung nicht sonderlich gut für eine Dyskalkulie & LRS Förderung zu nutzen. Auch hat es sich im Homeschooling nicht bewährt. Kinder brauchen mehr persönlichen Kontakt.

Fernunterricht analog zu digital

Ich habe in den letzten Wochen erlebt, dass genau dieses Format 1:1 in die digitale Welt übertragen wird. Es werden Arbeitsblätter als pdf verschickt und die Abgabe soll ebenfalls über Mail, Dropbox oder Sonstiges erfolgen. Das ist kein großer Fortschritt zur analogen Version, denn diese Form braucht eine extrem hohe Motivation beim Lernenden. Das kann ich aus Erfahrung sagen. Kinder bringen diese Motivation in der Regel nicht auf. Daher ist diese Format für die Dyskalkulie & LRS Förderung online und das Homeschooling  auch nicht besser geeignet.

Digitale Möglichkeiten in der Dyskalkulie & LRS Förderung online

Die neuen Medien bieten uns andere Möglichkeiten. Videokonferenzen können mit der Kopplung von digitalen Whiteboards in virtuelle Trainingsräume verwandelt werden. Die Schüler nehmen ebenfalls per Kamera teil. Sie können mit uns kommunizieren. Natürlich ist diese Form des Lehrens und Lernens zunächst etwas ungewohnt. Allerdings glaube ich mehr für uns Therapeutinnen, Trainerinnen und Coaches als für die Kinder, die mit den neuen Kommunikationskanälen aufgewachsen sind.

Das beste aus beiden Ansätzen nutzen

Eine gute Dyskalkulie & LRS Förderung online kombiniert beide Ansätze. Eine wöchentliche Videokonferenz mit persönlichem Austausch und direkter Begleitung unterstützt durch Materialien zum selbst Bearbeiten und Vertiefen des Stoffes. Zusätzlich können auch Sprachnachrichten verschickt werden.

Was Du jetzt tun kannst!

Wir wissen nicht, ob wir im Herbst nochmal verschärft auf das Konzept Fernunterricht zugreifen müssen. Aber wir sollten vorbereitet sein. Wir haben jetzt zwar Zeit zum Durchatmen, sollten diese aber sinnvoll nutzen. Du hast bisher auf den Versand von Unterlagen gesetzt, die Schüler bearbeitet haben? Dann überlege Dir, wie Du Deine Schüler im Fernunterricht persönlich erreichen kannst. Der beste Weg sind Videokonferenzen. Mach Dich mit Zoom & Co. vertraut. Dein Internet reicht nicht? Überprüfe, ob es einen Anbieter gibt, der eine bessere Performance hat. Bei der Vorbereitung der Stunden geht sehr viel Zeit drauf? Scan Deine Materialien ein, dann hast Du sie bei Bedarf als pdf. Das machen viele Copy Shops für Dich und das ist nicht so teuer. Erstell eine Materialliste für Dein Dyskalkulietraining, die kannst Du den Eltern dann im Bedarfsfall zukommen lassen. Leg Dir eine Sammlung von Spielen zu, die Du online nutzen kannst. Meist brauchst Du nur die Spiele, die Du sonst spielst, ein wenig anzupassen. Die Schüler werden schneller unaufmerksam? Kleine Atem- oder Bewegungsübungen sind hilfreich. Leg Dir eine kleine Liste an, auf die Du zurückgreifen kannst. Plane die Übungen regelmäßig in die Förderung ein.

Blick hinter die Kulissen der Dyskalkulie & LRS Förderung online

Eine digitale Förderstunde muss natürlich genauso gut vorgeplant werden wie eine analoge. Ich habe mein komplettes Fördermaterial digitalisiert, damit ich nicht jede Stunde wieder von vorne beginnen muss.  Möchte ich, dass die Schüler nicht nur am Whiteboard schreiben, sondern auch mit der Hand, verschicke ich die Materialien vorm Unterricht als pdf, damit die Eltern sie ausdrucken können. Eine digitale Stunde beginnt bei mir mit einem Aufwärmer. Dazu nutze ich gerne einen Witz, eine Atemübung oder die Frage nach dem tollsten Erlebnis der letzten Woche. Die Übungen der Woche haben die Eltern mir in der Regel schon als pdf zukommen lassen. So kann ich sie mit den Kids durchsprechen. Dann folgt das Thema der Stunde, mit Übungen am Whiteboard, Erklärungen und Schreibübungen auf dem Papier. Diese halten die Kinder in die Kamera oder schicken sie per Handy als Foto, damit wir evtl. korrigieren können. Im Dyskalkulietraining haben die Kinder einen Satz Trainingsmaterial zu Hause und wir können gemeinsam arbeiten. Das ist einer der Gründe, warum ich beim Dyskalkulietraining auf teures Material verzichte und mit Streichhölzern, Streichholzschachteln, Büroklammern und weißen Bohnen arbeite. Nach dem Thema bespreche ich mit dem Kind, was seine Übungen für die kommende Woche sind.  Gelegentlich kommen die Eltern dazu, um zu unterstützen.

Spielen im Online Training

Zum Stundenende mache ich gerne ein Spiel. Es gibt viele Spiele, die auch online gespielt werden können. Ich mag gerne das simple Spiel Kofferpacken, bei dem Wortschlangen gebildet werden. Aber auch der Klassiker Uno geht virtuell, wenn beide Parteien ein Spiel haben. Mini-Kniffel ist auch klasse. Hier braucht das Kind einen Würfelbecher mit 5 Würfeln – Du auch. Statt des üblichen Kniffelblocks schreiben wir drei vorgegebene Würfe auf das Whiteboard. Wir entscheiden uns z.B. für Full House, kleine Straße und einen Vierer-Pasch. Wer zuerst alle drei erreicht hat, hat gewonnen. Ich bevorzuge es Spiele kreativ zu nutzen, statt auf bunte fertige Online-Varianten zu gehen, da die Kinder häufig sowieso schon viel am Bildschirm spielen.

Akzeptanz

Manchmal müssen wir für die Dyskalkulie & LRS Förderung online um Akzeptanz werben. Es gibt Eltern, die sind skeptisch. Sie haben Bedenken, dass sie mit der Technik nicht zurechtkommen. In der Situation ist es sinnvoll, die Eltern zu unterstützen. Ich biete immer einen kostenlosen Probelauf an. D.h. ich verabrede mich mit den Eltern außerhalb des Trainings einmal im virtuellen Klassenzimmer, damit sie sehen, dass es klappt. Da ich mit zoom arbeite, verschicke ich zusätzlich das Erklärvideo von zoom. Meine Erfahrung zeigt, dass es wichtig ist gut aufzuklären, wie wir online arbeiten. Viele Eltern können sich einfach unter Online-Förderung nichts vorstellen. Ich lade die Eltern ein dabei zu sein, damit sie ein Gefühl für das Thema bekommen. Denn die Alternative die Förderung auszusetzen, ist für mich keine Alternative. Der Erfolg der Förderung hängt von der Konstanz ab. Längere Aussetzer können die Kinder deutlich zurückwerfen. Ob Du Dich entscheidest Online, Offline oder Hybrid zu unterrichten, ist eine der Grundlagen für Dein Praxiskonzept.  

 

Melde Dich zu den kostenfreien Materialien zur Dyskalkulie an. Du bekommst:

  • Zugang zu den Materialien,
  • wöchentliche Tipps per Mail &
  • Du erfährst als Erster, wenn es neue Kurse oder Webinare gibt.

2 Antworten

  1. Schön zu hören, dass du es so machst wie ich. Ich habe auch mit dem lockdown angefangen alle meine Schüler online zu unterrichten. Ich war ehrlich überrascht wie toll alle mitmachen. Kinder und Eltern sind froh darüber, dass die Lerntherapie weitergeht. Lieben Gruß Catherine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest du noch mehr

Lesestoff?

Dann findest du hier noch weitere hilfreiche und interessante Artikel!

Kostenfreier Videokurs

Einführung ins Lerncoaching

5 Videos, 1 Workbook und Zugang zur 

FB-Gruppe!

Teilen
Pin