Lernschwierigkeiten sind ein Symptom, unter dem viele Kinder leiden. Und nicht nur die Kinder, es wirkt sich oft auf die ganze Familie aus. Lerncoaching als ein Teil der Kinder- & Jugendcoachings ist eine Intervention, die Abhilfe schafft. Ich bin überzeugt, dass in den nächsten 10 Jahren die Grundsätze des Coaching, das Lernen umkrempeln werden.

Lernschwierigkeiten – nicht am Symptom kurieren

Wir müssen endlich einen ganzheitlichen Blick auf die Kinder werfen und die neurowissenschaftlichen Erkenntnisse über das Lernen anwenden. Wenn das Bildungssystem und die Institution Schule das nicht so schnell schaffen, ist das schade. Trotzdem kann jeder einzelne genau an der Stelle, an der er steht, etwas bewegen, um Lernschwierigkeiten den Schrecken zu nehmen und Kindern kraftvolle Lernprozesse zu ermöglichen. Das hat natürlich auch Einfluss auf das Selbstbild der Kinder. Egal ob Du als pädagogischer Berater, Lehrer, Elternteil oder an anderer Stelle mit betroffenen Kindern arbeitest. Es kommt auf Dich und Deine Haltung an. Jeder kann was verändern! Du auch!

Lernen liegt uns im Blut

Jeder kann lernen! Egal ob Schüler, Student, Erwachsener oder Third-Ager. Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern eine wissenschaftliche Tatsache. Sogar Einzeller lernen. Wenn sich die Bedingungen zum Überleben ändern, muss das Lebewesen darauf reagieren. Es lernt. Sprich die Nervenzellen bilden neue Verknüpfungen.
Warum fällt dann schulisches Lernen oft so schwer? Ich sehe da mehrere Ursachen:

  1. Es gibt keine individuellen Lernziele sondern Lehrpläne für alle, die für den Durchschnittsschüler gemacht sind.
  2. Lernstrategien werden nicht oder nicht nutzbringend genutzt.
  3. Die Kinder haben ein Selbstbild, das sie behindert und keiner hilft ihnen, das zu ändern.
  4. Wir vergessen das Hier und Jetzt. Achtsamkeit gehört anscheinend in die Esoterik und nicht in die Schule. Was höchst bedauerlich ist, denn dadurch geht den Kindern viel verloren.
  5. Persönliche Probleme, Mobbing, Versagensängste u.v.m. blockiert die Kinder.

Individuelle Lernziele

Zur Motivation gehört ein Ziel. In der Schule sollte das durchaus ein Lernziel sein. Solange dieses Ziel durch den Lehrplan bestimmt wird, kann ich dem einzelnen Kind nicht gerecht werden. Lehrpläne berücksichtigen viele Faktoren nicht.
Unter anderem: Legasthenie, Dyskalkulie, Krankheitsphasen, persönliche Interesse etc. Für viele Kinder passen sie, aber nicht für alle. Ich errechne ja auch nicht die durchnittliche Schuhgröße aller 12-jährigen und verpasse dann allen Schuhe in der Durchschnittsgröße 38. Wenn wir bei den Schuhen so individuell vorgehen können, dann doch bitte auch bei etwas so wichtigem wie dem Lernen.
Du betreust ein Kind mit Lernproblemen? Dann klär in einem ersten Schritt zunächst einmal das individuelle Lernziel ab.

Dazu musst Du wissen, wo das Kind steht und welchen Lernschritt es als nächstes gehen kann. Denn nur wenn das klar ist, kann ein Kind Lernziele erreichen und Erfolge erleben. So werden Lernschwierigkeiten Stück für Stück bearbeitet.

Lernstrategien gegen Lernschwierigkeiten

Ein weiteres Puzzlesteinchen um Lernschwierigkeiten dauerhaft in den Griff zu kriegen, sind die Lernstrategien. Hier gilt:
Jedes Kind lernt anders!
„Eine für alle!“ ist eine ganz schlechte Idee. Lernstrategien kann man lernen. Allerdings nicht in einer einwöchigen Einführungswoche zu Beginn der weiterführenden Schule. Die Kids müssen sie ausprobieren und schauen was passt. Auch müssen wir ihnen zeigen, wie Lernen im Gehirn von statten geht. Denn wenn ein Kind verstanden hat, wie Lernen funktioniert, fällt es ihm viel leichter, neue Dinge auszuprobieren. Auch wenn sie anfangs vielleicht etwas umständlicher sind.

Selbstbild

Der vergessene Faktor schlechthin. Das Selbsbild zu Neu-Deutsch der Mindset. Viele Erwachsene arbeiten an ihrem Mindset und versuchen mühsam, ihre negativen Glaubenssätze aus Schule und Kindheit loszuwerden. Den Kindern können wir helfen, diese erst gar nicht zu entwickeln.  Ein Beispiel: Ein Kind, das glaubt keinen Einfluss zu haben auf das was es tut, lässt sich viel schwerer motivieren.
Wenn Kinder glauben, gute Noten sind Glück und schlechte Noten sind Pech, dann lohnt sich die Anstrengung kaum. Mit den Zielen und den Strategien können sie das Gegenteil erfahren. Auch gibt es Mittel und Wege, ihnen beim Lernen zu einem positiven Selbstbild zu verhelfen.

 


Achtsamkeit bei Lernschwierigkeiten

Schwierigkeiten mit der Konzentration? Oder Inhalte, die in der Prüfung nicht mehr abgerufen werden können? Diese Probleme haben heute viele Kinder. Wenn es uns gelingt die Achtsamkeit zu fördern und unsere Übungen so aufzubauen, dass die Kinder ihre Aufmerksamkeitsspanne voll ausnutzen oder gar steigern, dann spiegelt sich das unmittelbar im Lernerfolg wieder! Mindful Lerning ist im angelsächsischen Raum längst ein eigenes Forschungsgebiet. Nutzen wir die Erkentnisse.
Regelmäßige Achtsamkeistübungen stärken das Arbeitsgedächtnis und erleichtern den Abruf von Lerninhalten. Wir sollten daher jede Lerneneinheit mit einer kleinen Atemübung starten. Ich nutze dazu gerne die App „Breathe – Mindful Breathing App“, die es kostenlos gibt.

Lerncoaching mit dem Coachingkreis

Die vier Elemente  aus dem Coachingkreis Ziel, Strategie, Selbstbild und Achtsamkeit ermöglichen positive Veränderungen im Lernprozess und gehen den Lernschwierigkeiten sprichwörtlich an den Kragen. Natürlich können diese Elemente auch bei anderen Themen mit denen die Kinder zu kämpfen haben, genutzt werden.

Der Coachingkreis hilft Dir, das Ungleichgewicht zwischen den Elementen zu finden und so mit einer einfachen Methode den individuellen Ansatz für Deine Schüler zu finden. Egal ob in der 1. Klasse, in der Pubertät oder in Studium und Ausbildung. Wenn Du den Ansatzpunkt gefunden hast, kannst Du zielsicher die richtigen Hilfen anbieten.
In der kostenfreien Kinder- & Jugendcoaching Woche vom 13.10.2020 – 18.10.2020 kannst Du Dir in drei Workshops drei erfolgreiche Coachingtools abholen.

LernFlow leicht

Jetzt kostenfrei anmelden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest du noch mehr

Lesestoff?

Dann findest du hier noch weitere hilfreiche und interessante Artikel!

Kostenlose Kinder- & Jugendcoachingwoche 2020

3 Live Workshops
3 Workbooks

Kostenfreier Videokurs

Einführung ins Lerncoaching

5 Videos, 1 Workbook und Zugang zur 

FB-Gruppe!

Teilen
Pin